Mächtige Verlierer – Machtlose Gewinner

16. September bis – 1. Oktober 2006

KunstRaum Weißenohe e.V.

Klosterstraße 20,  91367 Weißenohe

 
Kunstraum-Weienohe_e.V..html

Mächtige Verlierer – Machtlose Gewinner

16. September bis – 1. Oktober 2006


Der lohnabhängig Beschäftigte tut nahezu alles, um seinen Job zu behalten, der Arbeitslose nahezu alles, um einen Job zu bekommen.


Die Benutzung von Menschen durch den Menschen wird fortschreitend hemmungsloser umgesetzt und jede Produktivitätssteigerung wird zum Hebel der Umverteilung des gesellschaftlichen Vermögens. Auf die augenblickliche Einteilung der Bevölkerung in Verlierer und Gewinner folgt eine weitere Vergrößerung des Abstandes zwischen Arm und Reich, und zwar solange, bis die Existenzfrage der ärmeren Schichten erreicht ist. Wird den Ärmsten die Lebensgrundlage entzogen, dann nehmen sie sich das was sie brauchen mit Gewalt und führen so letztlich das Absterben der demokratischen Gesellschaft herbei.


Im Fokus dieser Ausstellung steht der Mensch in Mitteleuropa, der innerhalb dieser Spannungen sein Auskommen suchen und seine Zukunft planen will. Welchen Zuständen ist er ausgesetzt, welchen Hoffnungen gibt er sich hin? Macht er, was ihm gesagt wird oder trägt er Verantwortung? Oder wird er zum Widerstandskämpfer, zum Verbrecher oder zum Terroristen? Wird er zum Opfer oder versucht er, sich mit seinen Zeitgenossen zu solidarisieren? Was würde aus solchen Zusammenschlüssen erwachsen? Welche Werte können überleben? Welchen Ausdruck findet die Phantasie, findet die Kultur? Wie spiegelt sich diese Krise in der Bildenden Kunst?



Teilnehmende Künstler: Ismail Atmali, Georg Baier, Connie Bertz, Wolfgang Duck, Renate Fukerider, U.N. Haus-mann, Hermine Gold,  Natalie Gutgesell, M. Ulrike Irrgang, Franz U. Janetzko, Christina Jüttner, Lutz Krutein, Edgar Kucharzewski,  Eva Mandok, Zsizsi Markos, Patrick Niesel, Tilman Oehler, Janusz Radtke, Jürgen Rosner, Christa Schüssel, Christa Varadi 


Veranstalter: Katharina und Urban Winkler (Klosterbrauerei Weißenohe)

Ausstellungsleitung und Öffentlichkeitsarbeit: Lutz Krutein

Ausstellungsubersicht.html